Zu einer gelungenen Migration nach SAP S/4 HANA gehört auch die Datenmigration dazu. In der SAP Note 2988692 werden die Informationen gut zusammengefasst.

Für on-premise gilt ab sofort:

Migrationsprojekte die in der alten Dynpro-basierten Transaktion LTMC erstellt sind, sind ab SAP S/4HANA 2020 nur in der selbigen Transaktion sichtbar und bearbeitbar.

Vor SAP S/4HANA 2020 kann das Projekt auch in der Fiori App Migration Cockpit bearbeitet werden. Ab 2020 können die in der Dynpro-Version angelegten Projekte nicht mehr in die neue Fiori-Version konvertiert werden.

Ab S/4HANA 2021 sind die Projekte in der Dynpro-basierten Transaktion LTMC nur im Lesemodus sichtbar und können nicht mehr bearbeitet werden. Ab dann können auch keine neuen Projekte angelegt werden.

Für Cloud gilt:

Ab SAP S/4HANA Cloud 2008 können auf die Projekte in der Dynpro-basierten Transaktion LTMC nur in der selbigen Transaktion zugegriffen werden. Die „deprecation phase“ startet ab SAP S/4HANA Cloud 2011.

Ab SAP S/4HANA Cloud 2105 sind die Projekte in der Dynpro-basierten Transaktion LTMC nur im Lesemodus sichtbar und können nicht mehr bearbeitet werden. Ab dann können auch keine neuen Projekte angelegt werden.

Empfehlungen:

Ab SAP S/4HANA 2020 und SAP S/4HANA Cloud 2008 (und höher), empfiehlt SAP die Fiori App Migration Cockpit.

Falls in der Cloud die Dynpro-Version benutzt wird:

  • Wenn das go-live vor SAP S/4HANA Cloud 2105 RTC liegt, kann die Transaktion weiter benutzt werden
  • Falls das go-live nach SAP S/4HANA Cloud 2105 RTC liegt, dann muss die neue Fiori App benutzt werden, da es mit der Dynpro-Version nicht mehr möglich sein wird

Falls in SAP S/4HANA 2020 on-premise die Dynpro-Version benutzt wird:

  • Dringende Empfehlung die neue Fiori App zu benutzen, die App kann dennoch weiter verwendet werden.
  • Nach dem Upgrade auf 2021 ist die Dynpro-Version nur im Lesemodus verfügbar
  • Falls ein Upgrade von 2020 auf 2021 geplant ist, muss die neue Fiori App benutzt werden.

Das Zusammenspiel des Migration Cockpits mit der LTMOM (dem Migration Object Modeler) ändert sich nichts.

Natürlich kann man auch mit den SAP DataServices Daten erfolgreich und schnell nach SAP S/4 HANA migrieren. Hierzu berichten wir in einem eigenen Beitrag kommende Woche.