Die in der SAP relativ neu integrierte Firma Signavio soll die Prozesse von Unternehmen erkennen, verbessern und bei der Anpassung helfen. Signavio bietet folglich Software für das Prozess- und Entscheidungsmanagement an – zur Nutzung aus dem Internet über die Cloud. SAP erhofft sich durch die Integration des Startups eine weitere Verbesserung des allgemeinen, aber vor allem des Cloud Angebots.

In den letzten Jahren kaufte SAP bereits mehrere Lösungsansätze und Firmen auf, um stets die neusten Technologien zu integrieren und den Kunden den bestmöglichen Service durch verschiedenste Angebote zu bieten. Neben beispielsweise Ariba, Concur oder SuccessFactors gehört dazu kürzlich auch Signavio. Für laut dem Handelsblatt knapp eine Milliarde Euro wechselte das Unternehmen zu SAP. Signavio ist mit circa 300 Mitarbeitern ein Software-Startup aus Berlin und entstand ursprünglich aus einem studentischen Forschungsprojekt zu einem Modellierungswerkzeug, das auf den interaktiven und kollaborativen Elementen des Web 2.0 basierte. 2006 entwickelte sich aus diesem Ansatz der erste Prototyp und im Jahr 2009 wurde Signavio mit dem Angebot der ersten kollaborativen und komplett webbasierten BPM-Software gegründet.

 

Was bietet Signavio?

Nach dieser kurzen Einführung und der Erläuterung des Hintergrunds von Signavio soll nun in mehreren Abschnitten geklärt werden, was Signavio den Unternehmen heutzutage bieten kann. Das Angebot ist hierbei weitreichend – von Produkten und Lösungen zu Process Mining, Customer Journeys, Migration und Transformationstools. Im Vordergrund stehen jedoch die 4 Komponenten des Hauptprodukts, der „Signavio Business Transformation Suite“: Der Process Manager (PM), das Process Intelligence (PI), der Workflow Accelerator (WA) und der Collaboration Hub (HUB).

Quelle: https://www.signavio.com/de/products/business-transformation-suite/

Durch die Kombination dieser werden mit der cloudbasierten Business Transformation Suite Prozesse in einer einzigen Plattform modelliert, optimiert und ausgeführt. Laut Signavio selbst kombiniert keine andere BPM-Lösung in diesem Maße moderne Technologien, wie Prozess- und Entscheidungsmanagement, Process Mining und Customer Journey Mapping.

SAP Process Manager (PM)

Mit Hilfe des Process Managers können alle Prozesse eines Unternehmens einfach und durch alle Mitarbeiter aufgenommen, gestaltet und verbessert werden. Hierbei werden die einzelnen Schritte zu Beginn aufgezeichnet und dann verfeinert. Falls auch später noch Verbesserungen bemerkt werden, können die Mitarbeiter dies direkt anmerken. So sollen Endanwender mit den Process Managern enger kollaborieren können und beispielsweise kritische Stellen schneller erkannt werden.

Quelle: https://www.signavio.com/de/products/process-manager/

SAP Process Intelligence (PI)

Die nächste Komponente PI ermöglicht „Process Mining und Business Transformation“. Das heißt Geschäftsprozesse können hiermit automatisch nach individuellen Kriterien analysiert werden, basierend auf Process Mining. Hierbei werden Daten (auch aus verschiedenen Quellen) aus den aktuellen Prozessen generiert und ausgewertet. Dabei können die Prozessdaten der einzelnen Varianten angesehen oder etwa Unterschiede zwischen verschiedenen Ländern ausgearbeitet werden. Falls das Prozessmodell an sich noch nicht existiert, kann dieses durch das „Process Discovery“ ausgearbeitet werden und es können beispielsweise versteckte Prozessschritte erkannt werden. Insgesamt können somit die aktuellen Unternehmensprozesse im Blick behalten werden und Anstöße für Verbesserungen generiert.

Quelle: https://www.signavio.com/de/products/process-intelligence/

SAP Workflow Accelerator (WA)

Um wiederkehrende Abläufe zu entdecken und zu automatisieren, wurde der Workflow Accelerator entworfen. Dazu werden die entsprechenden Vorgänge, wie hier etwa die Bestellung von Arbeitsmaterial, in Form von Formularen angelegt. Dazu können beliebige Felder, Verantwortliche, Aufgaben und Abhängigkeiten hinzugefügt werden. Ist ein Schritt erledigt, können auch automatische E-Mails versandt werden und der nächste Verantwortliche im Vorgang wird benachrichtigt. Pro Vorgang lassen sich dann auch der aktuelle Status und weitere Informationen anzeigen.

Quelle: https://www.signavio.com/de/products/workflow-accelerator/

SAP Collaboration HUB

Der Hub stellt das „Herz“ der Transformation Suite durch die zentrale Teilung von Wissen zu jeglichen Unternehmensprozessen dar. Hier kommen alle vorherig erläuterten Komponenten zusammen und können von allen Mitarbeitern erreicht werden. Dadurch sollen alle anstehenden Aufgaben für alle Mitarbeiter ersichtlich werden und die Transparenz deutlich erhöht.

 

Weitere Lösungen von Signavio

Wie bereits erläutert, bietet Signavio darüber hinaus mittlerweile noch weitere Produkte und Lösungen an.  Hierzu gehört etwa auch der Signavio Journey Modeler, mit dem die Customer Journeys analysiert und verbessert werden können. Während bei der Business Transformation Suite die internen Prozesse im Fokus stehen, soll dieses Produkt die Optimierung „von außen“ anregen und kundenorientierte Anforderungen berücksichtigen – das heißt Outside-In- und Inside-Out-Perspektiven miteinander kombinieren. Integriert werden kann dieses Produkt ebenfalls zentral über den HUB.

Viele der weiteren Lösungen basieren auf der Signavio Business Transformation Suite selbst. Dazu gehören etwa die Optimierungen der Order-to-Cash oder Procure-to-Pay Prozesse, aber auch Lösungen zu ERP-Transformationen, Process Mining und nicht zuletzt, für alle SAP-Anwender besonders interessant, auch zur S/4HANA Migration. Hier setzt Signavio jeweils auf seine Stärke, hohe bis maximale Transparenz in Prozesse, Daten, Systeme und Rollen der Unternehmen zu bringen.

 

Fazit

Signavio war und ist vor allem durch die webbasierten BPM-Software bekannt. Doch beim genaueren Betrachten wird schnell klar, dass das Startup mittlerweile viel mehr kann als nur das und seine Produkte stetig erweitert und verbessert. Wir hoffen, dass Sie durch diesen Blogbeitrag eine Übersicht über das aktuelle Angebot erhalten haben und nun eine Vorstellung der neu in die SAP integrierten Firma haben.

Bestehen bei Ihnen weitere Fragen zum Thema, kontaktieren Sie uns – unsere Berater helfen Ihnen gerne weiter! Wer jedoch selbst ausprobieren möchte, was die Lösungen bieten, kann Signavio auch über 30 Tage kostenlos testen. Wer mehr über die weiteren, kürzlich zugekauften Firmen erfahren möchte, kann darüber hinaus auch die Artikel zu SAP Ariba und SAP Concur lesen.