Einträge von

, ,

Flexible Workflows mit S/4HANA

In Zeiten der Automatisierung hat der Einsatz von Workflows eine immer höhere Relevanz erreicht. Die Effizienz lässt sich steigern, unnötige Arbeit wird eingespart. SAP ermöglichte die Erstellung und den Einsatz von Workflows bereits mit „SAP Business Workflow“. Auf diesem basierend wurde nun die neue Funktion des „Flexible Workflows“ eingeführt – was das bedeutet und wie dies genutzt werden kann, […]

,

Das Material Ledger in S/4HANA Teil 1 – eine Einführung

Das Material Ledger erfüllt grundsätzlich zwei unterschiedliche Zielsetzungen: das Führen paralleler Währungen/Bewertungen und die Istkostenrechnung. Was genau hinter diesen beiden Funktionen steckt und wie diese angewendet werden können, soll in einer kleinen Serie zum Thema erläutert werden. In diesem ersten Teil findet sich eine generelle Einführung und das Thema der parallelen Währungen/Bewertungen.  

, ,

Prozessoptimierung mit SAP Signavio

Die in der SAP relativ neu integrierte Firma Signavio soll die Prozesse von Unternehmen erkennen, verbessern und bei der Anpassung helfen. Signavio bietet folglich Software für das Prozess- und Entscheidungsmanagement an – zur Nutzung aus dem Internet über die Cloud. SAP erhofft sich durch die Integration des Startups eine weitere Verbesserung des allgemeinen, aber vor […]

,

aATP – Backorder Processing (BOP) in S/4HANA

In diesem zweiten Beitrag zum Thema aATP betrachten wir das „Backorder Processing (BOP)“. Mit Hilfe diesem kann die Materialverfügbarkeit geprüft werden. Dieses, im Deutschen als  Rückstandsbearbeitung bezeichnete, Vorgehen wird meist dann durchgeführt, wenn sich die Bedarfs- oder Beschaffungssituation durch neue Begebenheiten verändert hat und somit die Realisierung vorherig geplanter Kundenaufträge oder Umlagerungsbestellungen geprüft werden soll. […]

,

aATP – Supply Protection (SUP) mit S/4HANA

Die Supply Protection (SUP) gehört zu den Highlights der Neuerungen aus Oktober/November 2020 der Supply Chain Thematik von SAP mit S/4HANA. Im Deutschen „Verfügbarkeitsschutz“ genannt, ermöglicht dieser die Reservierung bestimmter Mengen für gewisse Gruppen. Welche Konzepte dabei hinter der Supply Protection genau stehen und wie diese umgesetzt werden kann, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag. Die […]

,

SAP Automotive – ein Interview mit Wolfgang Stifter von Sulzer GmbH

Die Sulzer GmbH ist ein Prozess- und IT-Dienstleister mit Fokus auf Kunden aus den Branchen Automotive sowie Mobilität und befindet sich unter den Top 20 der größten IT-Beratungen in der Automotive Supply Branche. Hierbei deckt Sulzer als Full-Service-Anbieter den gesamten Software-Life-Cycle ab – von der Beratung über die Implementierung bis zur Wartung sowie dem Betrieb. […]

,

Just in Time und Just in Sequence in SAP – ein Gesamtüberblick

Im letzten Teil unserer Just in Time und Just in Sequence Reihe sollen die bisher in der JIT/JIS Serie behandelten Themenbereiche in Zusammenhang gebracht werden. Selbstverständlich ist es nicht möglich in einem einzigen Blogbeitrag den vollständigen JIT/JIS Prozess abzubilden, allerdings versuchen wir hierbei einen groben Gesamtüberblick für den Leser zu verschaffen. Dazu werden vorerst nochmal […]

,

Just in Time und Just in Sequence in SAP – VDA Standards und IDocs

In den bisherigen Beiträgen der JIT/JIS Serie wurden Grundlagen, Basisprozesse, Lieferpläne und Abrufe erklärt. Dabei lief bereits viel über die Interaktion zwischen dem OEM (Automobilhersteller) und dem 1-Tier (Zulieferer der Automobilindustrie), wie beispielsweise ganz grundlegend das Senden von Lieferplänen und Aufträgen. Welche Nachrichtentypen dabei im Just in Time und Just in Sequence Bereich relevant sind, […]